Dezen­tra­le Klärschlammverwertung

Indi­vi­du­el­le Lösun­gen zur ener­gie­aut­ar­ken Trock­nung und Mono-Ver­bren­nung legen den Grund­stein für mehr Unab­hän­gig­keit in der Klärschlammverwertung. 

Dezen­tra­le Klärschlammverwertung

Das dezen­tra­le Ver­wer­tungs­kon­zept der Werk­stät­ten hea­ting-sys­tems GmbH ist die logi­sche Kon­se­quenz aus dem ste­tig stei­gen­den Klär­schlamm-Ent­sor­gungs­druck und einer inno­va­ti­ven Ver­bren­nungs­tech­no­lo­gie. Die Kom­bi­na­ti­on aus Trock­nung und Ver­bren­nung des Klär­schlamms am eige­nen Stand­ort erlaubt es auch klei­ne­ren Kom­mu­nen und Abwas­ser­zweck­ver­bän­den, unab­hän­gig zu agie­ren. Fahr­ten und Lage­rung wer­den im Sin­ne des Umwelt­schutz und der Kos­ten­re­du­zie­rung ein­ge­spart. Die Werk­stät­ten hea­ting-sys­tems GmbH ist unter dem Dach der Werk­stät­ten Group eng mit der Werk­stät­ten GmbH ver­bun­den und ergänzt unse­re Leis­tungs­viel­falt durch Kom­pe­ten­zen und jah­re­lan­ge Erfah­rung in den Berei­chen Ver­bren­nungs­tech­no­lo­gie, Ver­trieb von Bio­mas­se-Brenn­stof­fe und erneu­er­ba­re Ener­gien. Unse­re Kun­den pro­fi­tie­ren von den erziel­ten Synergien.

Wesent­li­che Bausteine

  • Trock­nung des ent­wäs­ser­ten Klär­schlamms auf 85–90 %-TS, inkl. Abluftbehandlung
  • Mono-Ver­bren­nung des getrock­ne­ten Klär­schlamms im Dreh­rohr­kes­sel, inkl. Rauchgasreinigung
  • Pla­nung und Genehmigungsverfahren

Wesent­li­che Bausteine

  • Trock­nung des ent­wäs­ser­ten Klär­schlamms auf 85–90 %-TS, inkl. Abluftbehandlung
  • Mono-Ver­bren­nung des getrock­ne­ten Klär­schlamms im Dreh­rohr­kes­sel, inkl. Rauchgasreinigung
  • Pla­nung und Genehmigungsverfahren

Brenn­stoff — Klär­schlamm Klär- und Industrieschlämme

Ver­bren­nung im Drehrohr

Schlacke­freie, tem­pe­ra­tur­ge­steu­er­te Verbrennung

Ver­bren­nungs­a­sche

• Voll­stän­di­ger Ausbrand

• Pflan­zen­ver­füg­ba­rer Phosphor

• Ide­al zur P‑Rückgewinnung

Kun­den­spe­zi­fi­sche Systemlösungen

Je nach Stand­ort, Inter­es­sen und aktu­el­len Vor­aus­set­zun­gen sind die obi­gen Bau­stei­ne belie­big kom­bi­nier­bar. Von der schlüs­sel­fer­ti­gen Kom­plett­lö­sung, inklu­si­ve Betrei­ber­mo­del­le, bis zur Lie­fe­rung ein­zel­ner Kern­kom­po­nen­ten, wie bei­spiels­wei­se dem Dreh­rohr­kes­sel mit Rauch­gas­rei­ni­gung, ste­hen wir an der Sei­te unse­rer Kunden.

Die dezen­tra­le Trock­nung und Ver­bren­nung sind stu­fen­wei­se und modu­lar erwei­ter­bar. Die Kas­ka­die­rung von 500 kW-Dreh­rohr­kes­seln schafft Red­un­danz und Fle­xi­bi­li­tät bezüg­lich der Jah­res­ton­nen als belieb­te Grö­ßen­ord­nun­gen, die Geneh­mi­gun­gen ohne Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung ermöglichen.

Beson­de­re Merkmale

  • Regio­na­le Ver­wer­tung vor Ort redu­ziert Klär­schlamm-Tou­ris­mus und stärkt Unabhängigkeit
  •  Ener­gie­aut­ar­kes und unbe­mann­tes Gesamtkonzept
  • Modu­lar erwei­ter­bar durch Kaskadierung
  • Voll­stän­di­ger Aus­brand der Aschen durch Regel­bar­keit der Verweilzeiten
  •  Was­ser­ge­kühl­te, rotie­ren­de Feue­rungs­kam­mer ver­hin­dert Ver­schla­ckung der Aschen
  • Ver­bren­nungs­a­sche ver­wert­bar für P‑Rückgewinnung
  • Homo­ge­ner Ver­bren­nungs­pro­zess trotz schwan­ken­der Heiz­wer­te und Ascheanteile
  • Voll­stän­di­ge Oxi­da­ti­on der Rauch­ga­se in nach­ge­schal­te­ter Nachbrennkammer
  • Gerin­ger Platz­be­darf auf­grund smar­ter Anlagengröße

Ansprech­part­ner

Nils Moggert

Nils Mog­gert

Ver­trieb Umwelttechnik

+49 (0) 5921 / 8076 — 32
n.moggert@werkstaetten-gmbh.de

Alfred Moggert

Alfred Mog­gert

Geschäfts­füh­rung

+49 (0) 5921 / 8076 — 0
a.moggert@werkstaetten-gmbh.de